Blower Door Test Pflicht?

Wann ist ein Blower Door Test erforderlich oder vorgeschrieben? Dazu muss zunächst klar sein, mit welchem Ziel der Test durchgeführt werden soll. Ist die Durchführung beispielsweise aufgrund einer Bilanzierung zum KfW-Effizienzhaus angesetzt, so ist ein Blower Door Test Pflicht. Aber auch andere Gründe können einen Blower Door Test notwendig machen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die wichtigsten Informationen hierzu geben.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Ratgeber-Artikel Zeitpunkt, Dauer, was beachten. Etwa zu dem empfohlenen Mess-Zeitpunkt, also wann ein Luftdichtheitstest im baulichen Ablauf durchgeführt werden sollte. Außerdem zu der üblichen Dauer und was weiterhin zu beachten ist

Wann ist ein Blower Door Pflicht?

Juristisch ausgedrückt ist Luftdichtheit in Deutschland eine „geschuldete Eigenschaft“, für die der Nachweis nur mittels einer Luftdichtheitsmessung im Differenzdruckverfahren erbracht werden kann.

Solch eine Blower Door Messung muss immer dann durchgeführt werden, wenn bei der Bilanzierung des Energiebedarfs des Gebäudes (Lüftungswärmeverluste) mit einem verminderten Luftwechsel von 0,6 h¯¹ gerechnet worden ist. Auch darüber hinaus kann die Durchführung eines Blower Door Test Pflicht sein. Etwa wenn der Nachweis der erreichten Luftdichtheit gegenüber der Bank, zum Beispiel der KfW, vorgeschrieben ist. Meist notwendig für den Erhalt von Förderungen im Sinne der Energieeinsparverordnung EnEV

Folgende KfW-Effizienzhaus-Programme sind Blower Door Test pflichtig:

  • KfW 40 Plus
  • KfW 40
  • KfW 55
  • KfW 70

Wann ist ein Blower Door Test notwendig?

Die Durchführung eines Blower Door Tests ist nicht in jedem Fall verpflichtend. Er sollte aber aus Gründen der Qualitätssicherung bei Neubauten und Sanierungen immer durchgeführt werden, um Leckagen in der Gebäudehülle aufzudecken. Nur so kann ausgeschlossen werden, dass es im Verlauf des Bauens oder später im genutzten Zustand zu Bauschäden oder Mängeln kommt, die sich auf den Komfort oder die Gesundheit der Bewohner negativ auswirken können. Weiterhin wird die Energieeffizienz des Gebäudes durch minimierte unkontrollierte Wärmeverluste sichergestellt. Folgekosten durch erhöhten Energieverbrauch, später festgestellte Mängel oder gar Schäden durch Wassereintrag in die Konstruktion werden vermieden. Diese Beträge stehen dabei meist in keinem Verhältnis zu den vergleichsweise geringen Kosten eines Blower Door Tests.

Baubegleitende Luftdichtheitsmessungen sollten möglichst frühzeitig nach Fertigstellung der Gebäudehülle oder einzelner zu prüfender Elemente erfolgen. So können gefundene Fehlstellen einfach und kostengünstig behoben werden, bevor sie gegebenenfalls durch Verkleidungen verdeckt und unzugänglich werden.

Einen Überblick häufiger Auffälligkeiten erhalten Sie in dem Artikel Typische Leckagen.

Neben dem vorgeschriebenen Blower Door Test und der Qualitätssicherung ist die Ursache-Wirkungs-Analyse regelmäßiger Anlass für die Durchführung einer Luftdichtheitsprüfung. Außer der Schadensanalyse kann dabei der Ursache von hohen Heizkosten oder Komfortproblemen auf den Grund gegangen werden.

Mehr dazu erfahren Sie in dem Artikel Zeitpunkt, Dauer, was beachten.