GEBÄUDEMESSTECHNIK BEYERMANN
Luftdichtheitskonzept
Standort Mainz
Taunusstraße 39
55118 Mainz
06131-5867705
knispel@gebaeudemesstechnik-beyermann.de
0171-7251797
03631-470973
03631-973580
info@gebaeudemesstechnik-beyermann.de
GEBÄUDEMESSTECHNIK
Tobias Beyermann
Freundschaftsstraße 4
99734 Nordhausen
GEBÄUDEMESSTECHNIK
Tobias Beyermann
0171-7251797 / WhatsApp
info@gebaeudemesstechnik-beyermann.de

Was macht Gebäudedichtheit aus?

Hohe Energieeffizienz, gesunde Raumluft und das Vermeiden von Bauschäden.
All dies sind Gründe für eine luftdichte Gebäudehülle.
Hierbei bedarf es einer detaillierten Planung mittels Luftdichtheitskonzept bzw. sorgfältiger Ausführung und Kontrolle mittels Differenzdruckmessung.

markierte luftdichte Gebäudehülle

Die Gebäudedichtheit wird durch den Einsatz verschiedener Baustoffe an den jeweiligen Bauteilen erreicht (Auszug):
  • Dampfsperrbahnen auf Bitumenbasis im Bereich Bodenplatte
  • Betonbauteile nach DIN 1045-2
  • Vollflächige Innenputze an Außenwänden
  • Vollflächige Putze auf Mauerkronen
  • Dampfsperren aus Kunststoff, Elastomeren und Papierwerkstoffen im Bereich Dachstuhl
  • Holzwerkstoffplatten und Faserzementplatten als flächige Luftdichtung
  • Dicht- und Kompribänder an Einbauteilen wie Fenster und Türen
  • Manschetten aus EPDM und Klebebänder auf Acrylatbasis für Durchdringungen
  • Passende Grundierungen und Klebemittel um die jeweiligen Materialien luftdicht zu verbinden


Die Luftdichtheitsschicht ist meistens raumseitig der Dämmebene angeordnet, da so ein Feuchtetransport in die Konstruktion verhindert wird.

Gebäudedichtheit und Wärmedämmung gehören zusammen

Die Wärmedämmung eines Hauses kann erst wirken, wenn sie zusammen mit einer funktionierenden Luftdichtheitsschicht ausgeführt wird. Undichte Anschlüsse und dadurch entstehende Fugen steigern den Energiebedarf des Gebäudes um ein vielfaches. Ein probates Mittel zur Überprüfung der Dämmung ist die Thermografie.

Rechtliches zur Gebäudedichtheit - Ihr Anspruch auf Gebäudedichtheit

Die Herstellung der dauerhaften Dichtheit von Gebäuden ist "anerkannte Regel der Technik" und ist in diversen Normen und Verordnungen geregelt (Auszug):
  • Aktuell gültige Energieeinsparverordnung EnEV
  • DIN 4108 "Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 7: Luftdichtheit von Gebäuden"